SMED
by anna

SMED schnelles Rüsten spart Zeit und Geld

Unterschiedliche Losgrößen und verschiedene Produkte erfordern ein schnelles Umrüsten. Vielfach liegt verborgenes Potenzial in der Flexibilität der Produktionsanlagen und der Gestaltung des Rüstvorgangs. Single Minute Exchange of Die, abgekürzt SMED, steht für die Reduzierung von Rüstzeiten und die Optimierung des Fertigungsprozesses. Mit dem SMED-Verfahren betrachten wir Ihre internen und externen Rüstvorgänge getrennt.

SMED optimiert Rüstvorgänge

Dabei berücksichtigen wir technische wie organisatorische Verbesserungsmöglichkeiten. Nach der detaillierten Analyse der Ist-Situation prüfen wir, welche Ihrer internen Rüstvorgänge auf externe Vorbereitungsmaßnahmen verlagert werden können. Ziel ist es, das interne Rüsten soweit wie möglich zu reduzieren. In einer weiteren Phase wird die Zeit jedes einzelnen Rüstschrittes gesenkt. Allerdings stößt die konventionelle SMED-Methode bei komplexen Prozessen schnell an ihre Grenzen.

SMED tailored

Um auch sehr anspruchsvolle Prozesse mit den Vorteilen von SMED optimieren zu können, haben unsere OpEx-Berater den SMED-Ansatz ergänzt. In Kombination mit einer von TARGUS entwickelten speziellen MS-Project-Lösung zur Planung, Steuerung und Überwachung ist uns ein individuelles, bedarfsorientiertes Vorgehen möglich. Durch diese Erweiterung können wir die SMED-Methodik, verbunden mit unserem optimalen Termin- und Ressourcenmanagement, auch bei sehr komplexen Prozessen einsetzen.

Typische Ergebnisse des SMED

  • Reduzierung der Rüstzeiten um bis zu 50%
  • Kapazitätssteigerung
  • Kostensenkung
  • Geschwindigkeit / Time to Market
  • Senkung der Bestandsmenge
  • Verbesserter Produktionsfluss
SMED - SMED

SMED in der Praxis

Auch in Gießereibetrieben sind Rüstvorgänge Kostentreiber. Daher war unsere Aufgabenstellung, die Kosten durch eine Optimierung der Wechselzeiten zu reduzieren. Die genaue Analyse und Zerlegung des gesamten Prozesses in Einzelschritte zeigte, insbesondere im Druckgussbereich, eine starke Vermischung von internen und externen Tätigkeiten.

Mit dem von TARGUS weiterentwickelten SMED-Konzept konnten wir durch die Neuplanung der einzelnen Schritte eine signifikante Zeitreduktion erreichen. Weitere Zeitersparnis sowie die Senkung der Anlaufkosten über durch den Aufbau und die konsequente Pflege von Shadow Boards, einen standardisierten Werkzeugkasten und die Definition von Einstellparametern erzielt. Insgesamt wurden die Rüstzeiten mit SMED um bis zu 50% gesenkt.